REIKI-SEELENLICHT
SCHLOSS HOLTE-STUKENBROCK

Körper, Geist, Seele, Bewusstsein und Schöpferkraft

Reiki-Meisterin Martina Betzer

Es ist mir eine Freude, Sie auf diesen Seiten begrüßen zu dürfen.

Seien Sie mein Gast und ich führe Sie durch die Räume meines Herzens.

 

Ihre Reiki-Meisterin Martina Betzer

 

Jede der hier vorgestellten Methoden zeigt den Respekt und die Achtung eines Jeden und Allem.

Körper, Geist, Seele, Bewusstsein und Schöpferkraft

Die Kenntnisse meiner Ausbildungen als:

  • Reiki-Großmeisterin/-Lehrerin
  • Karuna-Reiki/-Lehrerin
  • Heilerin
  • Bewusstseins-Transformation auf Quantenebene
  • Magnified-Healing

und vielen anderen Ausbildungen gebe ich als Selbstheilungs -Trainerin weiter in Seminaren oder Anwendungen.

Alle diese Ausbildungen sind verschiedene Anwendungsmöglichkeiten mit dem gleichen Ziel, die „Inneren“ und die „Äußeren“ Energien wieder zum Fließen zu bringen. Hierdurch entsteht eine Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

Was Sie dafür benötigen, ist in Ihrem Herzen.

Erlauben Sie mir, Ihre Tür zu Ihrem Herzen zu öffnen. In Ihren Raum der Persönlichkeits- und Bewusstseinsentwicklung. In Ihren Raum, wo Sie Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren und unterstützen, mit der universellen Lebensenergie.

Erleben Sie die „Neue Zeit“ mit Ihrer Vielfalt.

Jetzt ist die Zeit, auf Ihre Bedürfnisse Ihres „Ganzen“ zu hören. Entdecken Sie Ihr Potential. Kommen Sie wieder in Ihre Leichtigkeit und die Schönheit des Lebens.

Die Seminare finden in kleinen Gruppen oder Einzelunterricht statt. Dadurch wird der Unterricht für Sie invidueller und intensiver.

Hinweis: Alle hier vorgestellten Methoden sind kein Ersatz für den Besuch bei einem Arzt, Heilpraktiker oder Psychologen. Jeder Klient trägt die Verantwortung für seine Erfahrungen und Handlungen selbst.

BEWUSSTSEINS-SEMINAR 2017

Ich freue mich ihnen nach einem erfolgreichen Start 2016, auch ein Bewustseins-Seminar 2017 anbieten zu dürfen.

Seien Sie willkommen in der energetischen Welt.

Der Körper ist der Ausdruck meines Bewusstseins.

Martina Betzer 2016